Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!

Füße im Sand

Reisen, Sonne und Meer…

Die Königin der Berge Queenstown und das gemütliche Wanaka

Queenstown – Die Königin der Berge!

Endlich war es soweit. Neuseeland würde nun endlich richtig beginnen. Ich saß im Flugzeug nach Queenstown, zur Südinsel von Neuseeland. Schon noch auf der Nordinsel sah ich die Krone von Mount Taranaki, welche mit Schnee bedeckt war und ich war total begeistert. Als wir jedoch Queenstown anflogen, wow! Ich war völlig baff. Habe ich wirklich noch nie solche Berge gesehen, dass mich das so umhaut? Anscheinend nein. Ich bin immer nur in die Sonne geflogen. qtIch war verliebt, verliebt in diese gigantischen Berge, die alle in den oberen Höhen noch mit Schnee bedeckt waren. Wenn die Berge etwas äußern könnte, ja dann würden sie sich beschweren weil ich sie so anstarre. Davon muss ich mehr sehen. Und ich wusste sofort was jeder meint mit, die Südinsel ist wilder, schöner, die Landschaft beeindruckender. Die Berge machen es.lakemokesteg

Queenstown hat ihren Ruf als Actionstadt weg. Was dein Herz begehrt, hier kannst du alles an Spaß und Nervenkitzel haben. Über Skydive, Bootstouren, Bungyjumping, diversen Wasserspielzeugen bis zu Shotover Jet gibt es alles und noch mehr. Auch für die gemütlicheren unter euch ist Queenstown sehr schön. Schon der Anblick der Berge und im Vordergrund der Lake Wakatipu einfach traumhaft.lakeqtway

Ich empfand es so merkwürdig, dass die Berge Schnee hatten, es aber nicht übermäßig kalt war. Für mich hatte Schnee bisher immer was mit frieren zu tun. Dies war hier schon mal nicht der Fall, zumindest nicht im Oktober.

Zur Linken vom See befindet sich eine kleine Penisula mit einem schönen Garten und Blumen. Es waren Tulpen neu gepflanzt und andere Pflanzen finden gerade zur Frühlingszeit an zu blühen. In dem kleinen Wald ist ein Parkour zum Frisbee spielen aufgebaut. Quasi so wie Minigolf, nur das du deine Frisbee in Körben werfen musst die zum Beispiel zwischen den Bäumen hängen. Coole Sache.qtpenisula

Hast du Hunger? Na dann auf das Furgburger. Der beste Burger den ich je gegessen habe. So gut, dass wir am nächsten Tag noch mal hin sind und noch mal und noch mal. Fast schon! Wirklich lecker. Eine gute Auswahl mit guter Vielfalt. Es sind immer Warteschlangen vor dem Laden, aber lass dich von der Wartezeit nicht abschrecken, es lohnt sich.brueckebooster

Am Arthur´s Point liegt der Shotover Jet, ein sehr schnelles Boot, mit welches zu durch den Shotover River katapultiert wirst, was nach richtig viel Spaß aussah. Das Wasser von dem Fluss ist schon so toll.

In der Nähe kannst du den Coronet Peak hoch fahren, dort befindet sich ein Skigebiet, welches schon zu hatte, da dafür nicht mehr genug Schnee auf den Bergen lag. Aber dafür war die Sicht von da oben sehr schön.peakconet2

The Remarkebles sind eine sehr beeindruckende Gebirgskette, sehr wuchtig und kantig diese Berge. Vom Jack´s Point hast du deine gute Sicht oder auch wenn du auf den Bob’s Peak mit der Gondola hoch fährst. Jedoch nur, wenn die Wolken es gut mit dir meinen. Vom Bob’s Peak hast du ebenfalls eine schöne Sicht auf den Coronet Peak, Walter Peak, Cecil Peak und über Queenstown. Auch The Remarkebles sind mit einem Skigebiet ausgestattet. qtremark

Das schöne daran ist, dass du all diese Wege auf die Berge hoch fahren kannst, diese Serpentinen Straßen mit den tiefen Abhängen und super schöne Aussichten über die gesamte Gegend hast. Vom Windy Point schaust du direkt über Queenstown und den See, und neben dir die Berge. Als wir dir Straße hoch fuhren, kamen uns drei auf dem Skatebord entgegen. Die hatten ein ziemliches Tempo drauf. Verrückt und ziemlich gefährlich.qtwindypoint

Etwas außerhalb von Queenstown liegt der Moke Lake zwischen zwei Bergen so friedlich ruhig in der Natur. Ein Weg macht es möglich einmal den See innerhalb von ca. 2 Stunden zu umrunden. Schöner Wanderweg, direkt mit Campingplatz wer dort verweilen mag.mokelake3

Wenn du die Serpentinen Straßen den Lake Wakatipo weiter entlang fährst, gelangst du nach Glenorchy am oberen Ende des See’s. Einige sehr gute Walks findest du dort. Glenorchy’s Landschaft mit ihren Bergen wurde auch in allen drei Herr der Ringe Filmen gezeigt, sowie auch in den Narnia Filmen.glynorchy

Der Lake Wakatipo ist nach Lake Taupo und Lake Te Anau der drittgrößte See in Neuseeland. Je nach Wind könnten von den Wellen betrachtet es auch Meer sein. Der Wasserspiegel des See’s hebt und sinkt sich alle 5 Minuten um 12 cm, was immer noch ein Mysterium ist. Laut Maori Mythen schläft auf dem Grund des See’s ein Riese, dessen Herzschlag für die Veränderung des Wasserspiegel verantwortlich ist.lakeqtway

Arrowtown liegt bei Queenstown und hat eine Geschichte der Goldgräber in seiner Vergangenheit. Das Geheimnis, dass es in der Stadt Goldfund gab blieb nicht lange geheim. Als 1870 die Chinesen in die Gegend kamen. Leider gab es Reibereien mit den Weißen, sodass die Chinesen außerhalb wohnen mussten. Heute kannst du noch die alten Hütten sehen, in denen sie lebten, während sie nach Gold suchten.arrowtown

 

Das gemütliche Wanaka!

Von Queesntown nach Wanaka gibt zwei Unterschiedliche Strecken. Der eine Weg führt über und durch die Berge vorbei an Cardrona nach Wanaka und der andere durch Cromwell vorbei am Kawarau Gorge und dem Lake Dunstan. Beide Strecken sind sehr schön. Die Berge natürlich wie immer schwer beeindruckend, aber der Kawarau Gorge ist mit seinem türkis blauen Wasser auch ein Stop wert. Du hast also die Qual der Wahl.waywanaka

Wanaka liegt direkt am Lake Wanaka, welcher 45.5 km lang und 311 m tief ist mit Sicht auf Mount Aspring und seine benachbarten Berge. Direkt neben den Lake Wanaka liegt noch der Lake Hawea, welcher 35 m lang und 393 m tief ist. Beide ebenfalls sehr schön. Ich fragte mich, bevor ich Neuseeland erreichte, ob mir das Meer fehlen würde. Aber nein, bei den vielen traumhaften Seen war dies nicht der Fall.lakewanaka

Die Gegend um Wanaka hat viel zu bieten, vor allem sehr schöne Wanderwege zum stundenlangen laufen. Einer meiner Highlights war der Roy’s Peak. Mount Roy ist 1581 m hoch, den hieß es zu erklimmen, da die Aussicht von oben unbeschreiblich schön sein sollte. Warum müssen die Aussichtspunkte nur immer so weit oben liegen. Wir liefen knapp drei Stunden ausschließlich bergauf. royspeak2Der Weg schlängelt sich in Schleifen den Berg hoch in der Hoffnung nach jeder Kurve eine Gerade zu haben um etwas zu verschnaufen zu können. Aber leider gab es nur sehr wenige davon. Die nächste Kurze wartete eher mit einem noch steileren Stück auf sich. Da an dem Tag die Wolken sehr tief hingen und es darüber hinaus noch Nebelig war, konnten wir noch nicht viel von der schönen Aussucht sehen, was den Aufstieg bestimmt leichter gemacht hätte.royspeakviewwanaka

Viele Schafe mit ihren Lämmern begegneten uns die ihr Sheep Shit überall auf den Wiesenwegen hinterließen. Die Vegetation ändert sich umso höher du kommst. Wo unten noch Wiesen die Felder übersehen sind es oberhalb gelblich bewachsene Buschflächen und Gestein. Wir gaben die Hoffnung nicht auf, oben doch bessere Sicht zu haben. Nach guten drei Stunden standen wir endlich an dem Lookout, von dem Du eine atemberaubende Sicht über Lake Wanaka und Lake Hawea, Mt. Aspering, die Stadt von Wanaka und in der ferne sogar The Remarkebles bei Queenstown sehen kannst. Die Wolken ließen und ab und zu eine Lücke zu, so dass wir die Sicht bewundern konnten. Es ist wirklich wunderschön da oben. Der Weg und der harte Anstieg hat sich allemal gelohnt.mtaspering

Nach dem wir die Sicht lange genug auf und haben wirken lassen, hieß es nun wieder runter. Wo wir uns vorher noch auf dem Weg hinunter freuten, war dieser doch nicht so leicht wie erwartet. Zwei Stunden lang nur bergab geht ziemlich in Beine und Po. Aber auch das schafften wir. Es wirklich toller Walk! Wenn es dir noch nicht reicht, besteht auch die Möglichkeit vom Mt. Roy zum Mt. Alpha zu laufen. Von Gipfel zu Gipfel sind es weitere 2 Stunden.mtroyschafe

Ich habe an einem anderen Tag lieber die Sicht vom Mt. Iron genossen, der mit seinen 548 Höhenmetern da noch recht klein gegen ist. Auch von seiner Spitze siehst du beide Seen und Mt. Roy im Hintergrund. Der Loop dauert jedoch nur gut 1,5 Stunden. Zum aufwärmen vielleicht?mtiron

Am Roys Bay des Lake Wanaka findest du kurz hinter der linken Kurve TheWanankaTree. Ein Baum der im Wasser des Sees steht. Er hat einen ziemlichen Hype in den letzten Jahren bekommen und ist mit eines der meistfotografierten Bäume in Neuseeland.wanakatree2

Falls du mal wieder Lust auf Kino hast, schau mal im Paradiso in Wanaka vorbei. Die selbstgemachten Cookies und das Eis ist schon ziemlich geil, aber der Kinosaal ist das Beste. Mit gemütlichen Couchen unterschiedlichsten Modellen und Autos im Saal fühlst du dich wie zu Hause. Tolle Ambiente! Ein perfekter Abend bei regnerischem Wetter.kino

Ich habe noch den Glendhu Bay to Waterfall Creek Walk gemacht. 10 km entlang am See an verschiedenen Buchten, mit Blick auf Mt. Aspering ein sehr entspannender Walk im vergleich zu beiden Bergen.

Was auch sehr schön sein soll, ist der Rob Roy Glacier, der ca. 1,5 Std außerhalb von Wanaka liegt. Er soll sogar schöner sein, als die bekannten Franz Josef und Fox Glacier. An dem Tag wo wir zum Rob Roy fahren wollten, hingen die Wolken leider so tief, dass wir ihn nicht hätten sehen können. Zudem regnete es die letzten Tage sehr viel, was einen großen Einfluss auf die Creeks auf dem Weg zum Glacier hat. mtroybayDenn du musst 9 Creeks mit dem Auto durch fahren um zum Glacier zu kommen. Alleine das ist eigentlich die Strecke schon wert. Nur bei zu viel Regen ist das Wasser zu hoch und zu gefährlich sie zu durch fahren. Beim nächsten Mal dann aber. Den Spaß lasse ich mir nicht entgehen, selbst mit komischen Gefühl in der Magengegend.cromwell

Es gibt noch viele weitere Wanderwege in der Gegend um Wanaka. Wanaka an sich ist eine kleine Stadt, sehr gemütlich und hübsch. Nicht so voll und überlaufen wie Queenstown und wesentlich gechillter. Es ist eine kleine Stadt in der du durchaus länger bleiben kannst. Mir hat Wanaka besser gefallen als Queenstown und ich komme irgendwann mit noch mehr Zeit zurück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*